Heimspieltag 28.02.2015

Sieben Spiele an nur einem Spieltag bekommt man nicht all zu oft zu sehen. Da in der Damenliga in dieser Saison nur drei Spieltage stattfinden und zeitgleich ein U13 Spieltag mit der Beteiligung von beiden U13 Teams des FC Stern ausgetragen wurde, war die Halle am gemeinsamen Spieltag von Anfang an gut besucht.
Eröffnet wurde der Spieltag durch die verspätete Anreise der Rohrdorfer U13 entgegen dem eigentlichen Spielplan gleich mit dem Höhepunkt des Tages.

Zurück zum Erfolg?

 

Bis zu Beginn dieser Saison waren die Stern Ladies im regulären Spielbetrieb seit Bestehen der Damenliga stets als Sieger vom Spielfeld gegangen. Der vom Trainerstab unterschätze Liganeuling aus Österreich, das Team der Hot Shots Innsbruck, holte beim ersten Spieltag in Kaufering Ende November unser Damenteam wieder auf den Boden zurück.

Mit 2:5 ging damals die Partie an die sympathischen Tirolerinnen. Die Fehler die gegen Innsbruck in Kaufering gemacht wurden, wurden erkannt und soviel kann man nach diesem Spieltag sagen auch erfolgreich abgestellt.

Durch ein jederzeit kontrolliertes Spiel gelang den Ladies mit einer geschlossenen Teamleistung die Revanche und der verdiente Sieg mit 9:1 (3.1, 6:0), bei dem alle drei Reihen punkten konnten, über die Österreicherinnen.

ladies1

FCS003

4

 

8

  • Es folgte das U13 Spiel der Stern Girlies gegen die Lumberjacks aus Rohrdorf. Den Lumberjacks genügte eine starke Reihe um das Spiel für sich zu entscheiden. Die Girlies wurden durch die, vermutlich vom Eishockey kommenden, Jungs gleich zu Beginn durch Körperspiel eingeschüchtert und fanden keiner Zeit ins Spiel. Endstand 0:12.Nicht viel besser erging es dem Jungs-Team um Trainer Jann Zurbuchen. Man hatte trotz der Niederlage in Kaufering den Titelkampf noch nicht ganz aufgegeben. Die SG Ingolstadt-Nordheim lies aber den Traum vom Titel rasch zerplatzen. Die letzten drei Spielminuten der Begegnung brachten zumindest noch eine Schadensbegrenzung für die Münchner, als die jungen Sterne einen 1:7 Rückstand noch in ein schmeichelhaftes 4:7 korrigieren konnten.

Nun waren wieder die Damen an der Reihe. Nach einem spannenden ausgeglichenem Spiel mit dem glücklicheren Ende für die Damen der Red Hocks Kaufering im November, machte Kaufering diesesmal den gleichen Fehler wie die Stern Ladies beim ersten Spieltag. Kaufering spielbestimmend aber Innsbruck machte die Tore. So gelang auch Innsbruck die Revanche und sicherte sich 3 Punkte durch einen 5:1 Erfolg.

Das nächste Spiel mit Sternbeteiligung war der ewige Kracher Stern Ladies gegen Red Hocks Damen. Die große Überraschung blieb aber aus. Perfekt auf den Gegner eingestellt, gewann unser Team mit dem zweiten Shutout gegen Kaufering in Folge ungefährdet 6:0.

7

10

  • Der Abschluß, U13 Stern Girlies gegen U13 Stern I, glich eher einem Trainingsspiel. Die Girlies, nach dem verletzungsbedingtem Ausfall ihrer Kapitänin Paula Schröferl, mit nur noch 5 Feldspielern konnten den Jungs nichts mehr entgegen setzten. Diese beendeten den Marathon-Spieltag schließlich mit  einem 15:0 Sieg.

Das Damen Finale steigt schon am 15. März in Innsbruck. Mit nur einem Sieg könnten die Ladies den Hattrick schaffen und zum dritten Mal in Folge den Bayrischen Meistertitel holen.