Deutschlands stärkstes Floorball Damenteam im Pokal gegen SG München/Kaufering 

Das zurzeit stärkste Floorball Damenteam Deutschlands der MFBC Grimma kommt am 16.11. nach Kaufering zum Pokalviertelfinale gegen die Spielgemeinschaft München/Kaufering.

Es ist eine ganz besondere Herausforderung mit der es die Spielgemeinschaft der Damen des FC Stern München und der VfL Red Hocks Kaufering  im Viertelfinale des Deutschlandpokals zu tun hat. Durfte sich die Spielgemeinschaft des amtierenden Meisters im Damen Kleinfeldbetrieb der Regionalliga Bayern, FC Stern München Ladies und des Vizemeisters aus Kaufering  im Achtelfinale noch über ein Freilos freuen, trifft es die bayrischen Damen jetzt ganz hart. Niemanden Geringeren als die Damen des MFBC Grimma bescherte die Auslosung als Gegner.

Der MFBC Grimma (Mitteldeutscher Floorball Club), in dieser Saison noch ungeschlagener Tabellenführer der 1. Bundesliga Ost, ist eine Kooperation der Floorballvereine SSC Leipzig, SV 1919 Grimma und Judokan Schkeuditz 2000 und ist seit etlichen Jahren eine Größe im deutschen Floorballsport.

Team MFBC Grimma

Als Vizemeister der Damen in den Jahren 2010, 2011, 2012, Pokalsieger im Jahre 2010/2011 verfügt der MFBC über einen Kader von 22 Spielerinnen unter Anderem mit 3 Spielerinnen aus der aktuellen Nationalmannschaft und 4 ehemalige Nationalspielerinnen.

 Nach dem gelungenen Start mit der Bayrischen Regionalliga der Damen in der Saison 2012/2013 und einem überraschen guten Abschneiden der bayrischen Damenauswahl bei der Deutschen U16 Meisterschaft in Quedlinburg, ist es für den Trainerstab, Jann Zurbuchen und Thomas Weinrich nur logischer Schritt  den nächsten Schritt zu wagen. Strebt doch der FC Stern an kurz- bis mittelfristig auch mit Damen im Großfeld Ligabetrieb teilzunehmen. Die Teilnahme beim Damenpokal ist hierfür ein perfekter Einstieg.

Der letzte Versuch von Damen aus Bayern sich national im Großfeld zu behaupten liegt schon 2 Jahre zurück. In der Saison 2011/12 versuchte eine Spielgemeinschaft aus München und Bonn im Pokal ihr Glück. Durch die große Distanz München-Bonn konnte man aber nie zusammen trainieren und traf sich nur zu den Pokalspielen, die damals noch in Gruppenspielen stattfanden. Außer zwei Unentschieden gab es damals aber nicht viel zu holen.  Schon damals bekamen es die SG mit dem MFBC Grimma zu tun. Der Endstand von 6:1 für den MFBC im letzten Zusammentreffen schmeichelt auch zweieinhalb Jahre später immer noch.

Vier Damen aus München aus der 2011er Spielgemeinschaft stehen auch dieses Jahr mit im Team. Der späte Saisonbeginn der bayrischen Kleinfeldliga, kommt unseren Damen sehr entgegen, hat man doch seit Mitte September Zeit sich auf das ungewohnte Terrain Großfeld vorzubereiten. Zwar trainieren die Damen aus München und Kaufering jeweils mit ihren Heimatvereinen für Großfeld,  zwei gemeinsame Abschlusstrainings müssen aber für die Teamzusammenführung reichen, kennen sich die beiden Teams doch schon seit Jahren.

Im 1/8 Finale  des Pokals traf Grimma vor zwei Wochen auf den TV Eiche Horn Bremen und konnte mit knapper Mühe noch den Sieg mit 1:2 für sich verbuchen und somit eine Runde weiter kommen. Leichter wird es dadurch für das unerfahrene Team aus Oberbayern aber dadurch auch nicht.

Zwar träumen schon einige Spielerinnen und Trainer vom Einzug ins final4  und von einer 1000 km Anreise zum Austragungsort , der Insel Föhr, auch der Trainer aus Grimma, Ralf Kühne,  fragte schon mal höflich nach, wie wir den denken die Reise zum Finale zu bestreiten, doch mit solchen Problemen beschäftigen wir uns erst nach dem Viertelfinale. Im schlimmsten Fall paddeln wir mit dem Schlauchboot zu der Nordseeinsel.

Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer und Fans die uns tatkräftig unterstützen und gnädig das eine oder andere Auge zudrücken, wenn einmal ein Pass nicht dort ankommt wo er eigentlich hin soll.

Die Hoffnung stirbt zu letzt.

Spielbeginn ist um 16.00 Uhr im Sportzentrum Kaufering, Bayernstrasse 17 in 86916 Kaufering