Am Samstag, den 18.1. wurde der zweite Spieltag der Bayrischen Damenliga 2013/14 in Ingolstadt durchgeführt. Der schärfste Ligakonkurrent, das Damenteam der Red Hocks Kaufering, hatte spielfrei. Als Gegnerinnen standen die Spielerinnen des SV Nordheim und des Gastgebers ESV Ingolstadt auf dem Feld. Ingolstadt und Nordheim nahmen letztes Jahr noch als Spielgemeinschaft in der Damenliga teil und platzierten sich nur auf Grund des schlechteren Torverhältnis hinter Kaufering in der Endtabelle.

Durch die Trennung der Spielgemeinschaft in zwei einzelne Teams wurde die Liga zwar aufgewertet, allerdings kämpfen beide Vereine noch mit einem sehr kleinem Kader. Die Stern Ladies konnten trotz einiger verhinderten Spielerinnen mit fast 4 Reihen antreten und waren daher beiden Teams personell überlegen. Tapfer wehrten sich sowohl  die Spielerinnen des ESV als auch von Nordheim dem erfahrenen Team aus München. Tiefsten Respekt aus München an beide Teams.

Mit dem Endstand von 2:6 und 7:1 wurden beide Spiele von unseren Mädels gewonnen und weitere 6 Punkte in die Landeshauptstadt gebracht. Auch wenn es der zehnte Sieg im zehnten Spiel für die Damen des FC Stern seit Bestehen der Damenliga war, dürfen sie sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Die Meisterschaft wird durch den Playoff-Modus in dieser Saison erst am letzten Spieltag entschieden.