Spielauftakt der bayrischen Damen Liga 2013/14

Das erste Spiel der Saison trugen die Gastgeber die Red Hocks Kaufering Damen gegen den ESV Ingolstadt aus und konnten einen überzeugenden 7:0 Erfolg verbuchen.

Im Spiel zwei der jungen Saison trafen dann unsere Damen, die nur kleine personelle Veränderungen zur letzten Meistermannschaft vorgenommen haben, auf das neu formierte Team des ESV Ingolstadt.

Gegen das stark dezimierte Team aus Ingolstadt setzten sich unsere Damen zwar klar mit 1:9 durch, doch dauerte es bis zur 9 Spielminute bis sich das Gespann Michaela Weinrich und Maria Sick das erste mal in Szene setzte und einlochte. Ingolstadt, nur mit 8 Spielerinnen angereist, musste im Laufe des Spiels noch zwei verletzungsbedingte Ausfälle hinnehmen, wehrte sich dennoch mit größtem Einsatz. Bei den 9 erzielten Toren waren sechs verschieden Spielerinnen aus München beteiligt.  

In der zweiten Partie des Tages gegen die vermutlich schärfsten Rivalen in der Liga, die Damen der Red Hocks Kaufering, wackelte der Thron tatsächlich neun Minuten. Zu verhalten und nervös gingen die Stern Damen ins Spiel und kassierten tatsächlich gleich zwei schön herausgespielte Gegentreffer.  Schon wollte das Trainergespann eine frühe Auszeit nehmen, als Maria Sick nach Vorlage von Leona Bartosova den Anschlusstreffer in der 9. Minute herstellte.  Das gleiche Duo, nur in umgekehrter Reihenfolge konnte in der 13. Spielminute den Ausgleich herstellen. Nur drei Minuten später begann der Stern der Ladies wieder zu leuchten, Michaela Weinrich schoss nach Vorlage von Maria Sick unser Team erstmals in der heiß umkämpften, harten aber fairen Partie in Führung. Vier Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konnte Vera Schmitz aus Kaufering eine Unkonzentriertheit unserer Mädels ausnützen und wieder den Gleichstand herstellen. Offenbar wähnte sich Kaufering mit einem 3:3 bereits in der Pause, als  ihnen Maria mit einem schönen Alleingang eine Sekunde vor dem Pausenpfiff wieder einen Dämpfer verpasste und den Ball zum  Pausenstand von 4:3 für München versenkte.

In der zweiten Halbzeit versuchten beide Teams das Spiel zu entscheiden, scheiterten aber auf beiden Seiten trotz starker Offensivbemühungen entweder an der wachen Verteidigung oder den starken Torhüterinnen.

Die Entscheidung läutete vier Minuten vor Spielende eine zwei Minuten Strafe gegen Kaufering wegen Stockschlags ein. Unsere Mädels nutzen die 2 Minuten Überzahl perfekt aus, ließen den Ball beinahe die gesamte Strafzeit kreisen und fanden zwei Minuten vor dem Abpfiff den Abschluss durch Zarguna Barakzay. Kaufering nahm den Torwart  raus und konnte in der 39. Spielminute noch auf 5:4 verkürzen, kassierte aber nur 20 Sekunden später durch ein Empty Net Goal durch Maria Sick das 6:4 und somit den Endstand.

 

Und dadurch konnte auch am ersten Spieltag der neuen Saision 2013/14 niemand unsere Ladies, die amtierende Meistermannschaft des FC Stern, vom hart erarbeiteten Thron stürzen.

Seit acht Pflichtspielen und somit seit Bestehen der Bayrischen Regionalliga Kleinfeld der Damen ist unser Damenteam damit ungeschlagen!!

Noch eine kurze Anektote: Auch die letzten drei Partien im Zusammentreffen der beiden Topmannschaften aus Bayern gingen jeweils durch Treffer ins leere Tor der Red Hocks alle nur denkbar knapp mit 2 Toren Unterschied für die  Stern Ladies aus.  

Im Team der  Stern Ladies standen:

  • [T] Mi-Ra Kim,
  • [T] Sabine Weinrich,
  • Stephanie Piehlmeier(1/0)
  • Katharina Piehlmeier
  • Alexandra Brandstetter (1/0) 
  • Juliane Weber
  • Maria Sick (7/4)
  • Thekla Grimpen 
  • Leona Bartosova (1/2)
  • [C] Zarguna Barakzay (2/0)
  • Johanna Veit (0/1) 
  • Michaela Weinrich (3/1)